Rund um Wasseradern

Machen Wasseradern krank?

Ja, Erdstrahlen wie Wasseradern sind verantwortlich für die unterschiedlichsten Krankheitssymptome. Über Störzonen, verursacht durch eine Wasserader, entsteht eine Partikelstrahlung, die je nach Intensität und Dauer eine schädliche Wirkung auf den Menschen zur Folge hat.

Der Organismus wird geschwächt

Ein Drittel des Lebens verbringt der Mensch mit Schlafen und während der Schlafphase ist der Körper wehrlos und angreifbar. Die Regeneration im Körper ist durch die Strahlenbelastung einer Wasserader nicht mehr gewährleistet, der Organismus wird geschwächt. Diese stetigen negativen Einflüsse können langfristig zu enormen gesundheitlichen Problemen führen. Wer länger als ein Jahr auf einer Wasserader liegt, muss mit Schädigungen der Körperzellen und Gene rechnen.

Typische Auswirkungen

Zu den typischen Auswirkungen zählen Schlafstörungen wie Ein- und Durchschlafschwierigkeiten sowie morgendliche Erschöpfung. Auch Unruhe, Nervosität und Kopfschmerzen können auftreten, auf lange Sicht zudem Glieder- und Rückenschmerzen. ADHS- beziehungsweise Hyperaktivitäts-Symptome bei Erwachsenen und Kindern können ebenfalls durch Wasseradern ausgelöst werden.

Sie haben Fragen?

Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

044 202 00 20

90% der Kundschaft reagiert sensibel auf Erdstrahlen

Gemäss ausgewerteten internen Daten klagen 90% der Kundinnen und Kunden der Geopathologie Schweiz AG, die auf einer Wasserader liegen, über dieselben, typischen Wasserader-Symptome. Sobald Massnahmen dagegen getroffen werden, verbessert sich der Gesundheitszustand meist innerhalb weniger Wochen.

«Machen Wasseradern krank» kann auch wissenschaftlich mit JA beantwortet werden

Durch die verstärkte Gamma- und Teilchenstrahlung über den Wasseradern entstehen Strangbrüche in der DNA. Fehlerhafte Reparaturen können zu Fehler in der DNA führen. Die dauernd anfallenden Reparaturarbeiten setzen die Zellen in einen Stresszustand. All diese Faktoren können krankhafte Veränderungen der Zellen hervorrufen, bis hin zur Entstehung eines Tumors. 

Aber auch beispielsweise Proteine werden im menschlichen Organismus durch Treffer von der Strahlung beschädigt. Hieraus ergeben sich Funktionseinschränkungen bis hin zu Funktionsuntüchtigkeit. Dadurch werden biologische Abläufe gestört. Moleküle können auch entzweigeschlagen werden. Diese Molekülbruchstücke können sich fehlerhaft zu zufälligen und ungewollten Molekülen verbinden. Dadurch können diverse Fehlfunktionen bis hin zu Autoimmunerkrankungen entstehen.

Abschirmsystem BioProtect

Die Geopathologie Schweiz AG empfiehlt bei Erdstrahlen wie einer Wasserader das langjährig bewährte biologische Abschirmsystem BioProtect einzusetzen. Damit wird der Organismus effizient geschützt.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • besser schlafen
  • gesünder leben
  • weniger Schmerzen
  • mehr Lebensqualität
  • mehr Energie im Alltag
  • entspanntere Kinder

Vereinbaren Sie ein kostenloses, unverbindliches Beratungsgespräch!